Bei Anruf: WORT!

Das Stadtensemble schafft Abhilfe im Lockdown und sichert die kulturelle Notversorgung. Wir laden zu einem Blinddate am Telefon ein. Einzelne Mitglieder des Stadtensembles rufen das Münsteraner Publikum an und überraschen mit Literatur und Lyrik.

»Wir bleiben in Kontakt,
sagten wir uns,
als wir auseinander gingen.
Wir bleiben in Kontakt.
Ein Strohhalm,
an den wir uns klammern
um an Gewohntem festzuhalten.«

– Michael Jörschel

Die darstellenden Künste sind bis auf Weiteres wieder zum analogen Stillstand gezwungen. Theater sind Orte der Begegnung, der Kommunikation, des sinnlichen Erlebens und Verstehens, der Katharsis, des Nicht-Digitalen, des Unmittelbaren, der mit andern geteilten Augenblickserfahrung.

Nicht nur die Theaterschaffenden vermissen ihr Publikum, sondern auch das Publikum vermisst sein Theater und die, die es machen. Wir sehnen uns nach persönlicher Begegnung, nach einer Alternative zu Zoomkonferenzen, Netflix-Serien, Corona-Sondersendungen und anderen digital jederzeit abrufbaren Formaten.

Das Stadtensemble ist in der Lage mit verschieden Aktionen Abhilfe zu schaffen und kulturelle Notversorgung zu sichern. Das Stadtensemble lädt neben dem Systemrelevanziergang, einem Blind Date an der frischen Luft zur Relevanz der Kultur nun zusätzlich zu einem Blind Date am Telefon ein. Einzelne Mitglieder des Stadtensemble rufen das Münsteraner Publikum (und Umland) an und überraschen mit Literatur und Lyrik.

Hier auf dem Kontaktformular können Sie uns einen Termin Ihrer Wahl im Umfang bis zu höchstens einer halben Stunde nennen und wir melden uns dann bei Ihnen zurück. Dieses Angebot ist kostenfrei – wir freuen uns aber über Spenden (Kontodaten s. u.)!