IngoRohrbacher

Wie wohl die meisten Menschen liebe ich Geschichten. Aber meine eigene(n) Geschichte(n) kenne ich und es gibt Millionen, die schon irgendwo nachzulesen sind. Aber trotzdem bleibt es spannend, wie Menschen, denen ich alltäglich begegne die Welt wahrnehmen und was sie mir darüber zu sagen haben. Wenn man zuhört, hinsieht – ohne gleich wieder Wert und Urteil mitzudenken – dann kann man meist etwas Neues entdecken. Jede und jeder erschafft sich seine eigene innere Welt und versucht sie mit den Welten „da draußen“ zusammenzubringen. Klappt manchmal gut, manchmal kracht’s. Wenn das auf der Bühne passiert, macht es meistens auch noch Spaß. Ich mag es, Unvorhersehbares zu inszenieren, zu improvisieren, einen Rahmen zu schaffen in dem Aktionen und Texte spontan und ungeskriptet zusammenkommen. Die gefundenen Texte, Bilder, Haltungen und Handlungen sollen sich aber nicht eitel spiegeln, sondern ich will sie bewusst aus ihren Kontexten reißen, sie neu mischen, zusammenprallen oder zusammen tanzen lassen. Vielleicht entsteht aus diesem höchst unordentlichen Gemisch, aus diesem Spiel etwas, an das niemand vorher gedacht hat. Und dann wird’s richtig interessant…

(Persönliche Daten: Ingo Rohrbacher lebt in Münster, gibt Theater- und Kunstkurse, macht Musik und spielt ganz gerne selber auch mal eine oder mehrere Rollen.)