Manne Spitzer

Manne Spitzner

1958 als Sohn der Hausfrau Emilie und des Stereotypeurs Richard Spitzer geboren, wird der junge Manne Spitzer unaufhörlich älter,
erkämpft sich seinen Platz im Leben und startet
seine Durchschnittskarriere:
Kindergarten, Grundschule, Realschule, Gymnasium.
Er selbst setzte dieser zielstrebigen Karriere ein Ende, bevor ein akademischer Apparat ein Studium drauflegen konnte, und ergriff die Ausbildung im seriösen Beruf des Buchhändlers. Nebenbei betätigte er sich in den Möglichkeiten des Freien Theaters in all seinen Erscheinungsformen.
Seit 1981 tourt er mit wechselnden Kabarett- und Leseprogrammen durch die Republik:

1981 Engel im Außendienst
1983 Ich schreib so gern in feuchten, dunklen Räumen
1984 Von diesem Jahr an organisiert er alljährlich Münsters
alternative Karnevalsveranstaltung Kappe App
1986 Wir sind die Egonauten (Kabaretprogramm mit dem Gitarristen Ernie Rissmann)
1990 Kopf hoch, wenn du schon nicht mit beiden Beinen auf der Erde stehst (Kabarettsolo)
1993 Der Kanal ist voll (Kabarettsolo)
1995 Solo komm ich oft allein (Kabarettsolo)
1994 Premiere des Dickenschen “Weihnachtsliedes”, mit dem er seitdem alljährlich zur Weihnachtszeit bei stetig wachsender Fangemeinde auf deutschen Kleinkunstbühnen tourt.
1997 Premiere: Unter Strom (Kabarettsolo)
1999 Beginn einiger Lesereihen unterschiedlichster Couleur im Planetarium des Naturkundemuseums Münster und andernorts

2000 Premiere: Der Schatz im SilbeNsee (gemeinsam mit Markus von Hagen)
2004 Premiere: Der will nur spielen (Kabarettsolo)
2007 Premiere: Das Kind im Manne(Kabarettsolo)

2009 Manne Spitzer liest „Mark Twain: Tom Sawyers Abenteuer“ für die Spitzer eine eigene Übersetzung angefertigt hat und mit dieser, alle Figuren mit wechselnden Stimmen gestaltend, in der Republik unterwegs ist.

2010 Premiere: „Adam und Eva in Therapie“ nach den Adam und Eva-Tagebüchern von Mark Twain, gemeinsam mit der Schauspielerin Gabriele Brüning.
2013 Premiere „Ich Bardenhorst“ (Kabarettsolo)
2018 Premieren der Lesungen „Barrie: Peter Pan“ und „Twain: Die Adam und Eva-Tagebücher“ in eigener Übersetzung gemeinsam mit der Schauspielerin Christiane Hagedorn.

2020 Nach dem Umzug in die heimliche Kulturmetropole Telgte arbeitet er an einer Kabarett-Lesung über seinen Telgter Alltag. Dabei wird die Politesse Sabine Winkler (iaut WN „Die Hüterin des ruhenden Verkehrs“), die ihm bereits in den ersten Tagen ein paar saftige Knöllchen verpasst hat, eine nicht unbedeutende Rolle spielen.

Informationen

www.mannespitzer.de